Ausland
7–15 ha

Angebots-Nr. FR04

Traditionelles Landgut im Naturschutzgebiet Lubéron

Der langgestreckte Bergrücken des Lubéron gehört zu den eindrucksvollsten Landschaften der Provence und wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Die üppige Natur mit zerklüfteten Felsen, schattigen Pinienwäldern, Lavendelfeldern und Weinbergen prägen ebenso wie die auf den Hügeln thronenden, malerischen Dörfchen das einzigartige Landschaftsbild.

Am Rande eines dieser idyllischen Dörfchen liegt dieses reizvolle Anwesen im Herzen von 8 ha arrondierter Fläche mit Weinbergen, Olivenhainen, Eichen- und Kiefernwäldern inmitten dieser wunderschönen, unberührten Landschaft. Gleichzeitig ist das prachtvolle und faszinierende Aix-en-Provence nur 35 Autominuten entfernt.

Das reizvolle, typisch provencalische Landhaus stammt aus dem 18. Jahrhundert und fügt sich harmonisch in die herrliche Landschaft ein. Die traditionellen Details des Hauses wie Terakottafliesen oder typisch provençalische Steinplatten wurden von den derzeitigen Besitzern sorgfältig erhalten und geben dem Haus ein besonderes Flair, ebenso wie der charmante, von Kastanien beschattete Innenhof mit schönem Ausblick.

Das Hauptgebäude bietet auf 500 qm Wohnfläche sieben Schlafzimmer und vier Bäder. Mit etwas Renovierung kann es leicht zu einem echten Schmuckstück veredelt werden.
Zu den Nebengebäuden gehören ein entzückendes Taubenhaus und eine spektakuläre 100 qm große Seidenraupenzucht.
Auf der Rückseite der Gebäude zeugt die alte Weinkellerei mit ihren unterirdisch liegenden Holzfässern von einer reichen Geschichte.
Die renovierte Scheune darüber würde sich für verschiedene Weintourismus-Projekte und Events eignen. Zu den Wirtschaftsgebäuden gehören außerdem ein Stall, eine Werkstatt und verschiedene Schuppen.

Das Anwesen umfasst 8 ha arrondiertes Land, das das Hofgut umgibt und einen herrlichen Blick auf das Dorf und sein Schloss eröffnet.
Im Weinberg sind derzeit 0,5 ha Grenache angepflanzt, die potenzielle Weinbaufläche könnte jedoch auf insgesamt 7 ha AOP Lubéron erweitert werden. Ein kleiner Olivenhain mit 50 Bäumen wurde vor kurzem gepflanzt, um die Landschaft zu schmücken und Olivenöl für Familie und Freunde zu liefern.

Kaufpreis:  2 Mio. Euro zzgl. Kaufnebenkosten