Das schreiben wir für die Presse

Pressemitteilung 16.06.2020: die weinräte wachsen und verändern sich

die weinräte by Wein & Rat werden seit dem 01.06.2020 durch eine PR & Projektmanagerin unterstützt. Kathrin Kinne ist primär zuständig für das jüngste Projekt der weinräte: VinVenture. die weinräte ergänzen ihr Portfolio mit einer innovativen Jungwinzerförderung. Gleichzeitig trennt das Unternehmen sich zum 16.06.2020 von Erhard Heitlinger und seiner Frau Christine. Details...

Pressemeldung vom 23.01.2020: VinVenture – das innovative Jungwinzer-Projekt startet

– Unterstützung für Jungwinzer, Weinerlebnisse für Crowdfunder & exklusive Weine für den Fachhandel – 

Die künftigen Stars der Weinwelt heute schon kennenlernen? Das geht ab Juni mit VinVenture, dem Crowdfunding-Konzept, das Weinfreunde mit talentierten Jungwinzern zusammenbringt und an deren Entwicklung teilhaben lässt – und zudem den Fachhandel stärkt. Details...

Pressemeldung vom 09.12.2019: Trollinger, quo vadis? Renaissance des Neckartäler Steillagenweinbaus

Am 02. Dezember 2019 wurde offiziell das Joint Venture zwischen der André Macionga Cuvee GmbH Berlin und der Württemberger exNicrum Weinmanufaktur in Hessigheim am Neckar vorgestellt. Die exNicrum Weinmanufaktur ist aus dem Weingut Faschian Hessigheim hervorgegangen. Der Name exNicrum kommt aus dem Lateinischen und steht für „aus dem Neckartal“. Die Weinräte by Wein & Rat… Details...

Pressemeldung vom 29.10.2019: Sangiovese aus Württemberg und Sterne-Sommelier aus Berlin gehen Dank der Weinräte innovatives Wein-Joint-Venture ein

Tim-Raue-Sommelier André Macionga und Weingut Faschian beschreiten neue Wege – die weinräte haben diese kreative Zusammenarbeit vermittelt. Am 02.12.19 präsentieren Tim-Raue-Sommelier André Macionga (2013 Sommelier der FAZ) und das Weingut Faschian / Consortium Montis Casei in Hessigheim ihre neue Edel-Weinlinie. Auf den typischen Weinbergsterrassen des Neckartals wachsen im Weingut Faschian für Deutschland so ungewöhnliche Rebsorten… Details...

Kommentar vom 7. Oktober 2019: MAKE EUROPEAN WINE SMALL – AGAIN? Konsequenzen der US-Strafzölle für Deutschen Wein. Preiserhöhungen von 50% drohen im Exportland Nr.1

Was haben ein Airbus und ein Steillagen-Riesling gemeinsam? Normalerweise nichts! Außer, dass der Riesling hoffentlich in der Business-Class ausgeschenkt wird. Ab dem 18.10.19 sollen aber beide Produkte gleich mit hohen Strafzöllen von +25% belegt werden. Dies wird den Export von Wein in die USA noch schwieriger gestalten als er ohnehin schon ist. Die Weinräte geben… Details...

Kommentar vom 29. Mai 2019: Warum es bei der Weinvermarktung nicht mehr ausreicht, einfach immer nur vom nächsten tollen „neuen“ Jahrgang zu berichten

Jahrhundertsommer = Jahrhundertwein! Meist ist dies der Aufhänger für die vielen aktuellen Weinartikel zum 2018er Jahrgang. Vielleicht noch ein paar Spargelwein-Tipps und dann war es das auch schon. Bei der digitalen Reizüberflutung der modernen Kommunikationskanäle reicht das aber schon lange nicht mehr, um Kunden hinter dem sprichwörtlichen Ofen vorzulocken. Die Lösung lautet: Storytelling. Nach sooo… Details...

Kommentar vom 16. März 2019: Warum Winzer ständig in die Glaskugel schauen müssen

Wenn ein Winzer heute einen Weinberg anlegt, trifft er eine Wahl für die nächsten 25-30 Jahre – mindestens. In Zeiten von Klimawandel, Globalisierung, sprunghaftem Käuferverhalten und immer neuen Modeweinen, gleicht die Entscheidungsfindung dem sprichwörtlichen Blick in die Kristallkugel. Wie schaffe ich es als Weingut einerseits, Kunden jedes Jahr mit Innovationen zu überraschen, das aber bei den immer gleichen Zutaten? die weinräte versuchen den Nebel in der Kristallkugel zu lüften. Details...

Kommentar vom 7. März 2019 zur ProWein 2019: COPY & PASTE ODER INVENT & DO? Die Weltleitmesse für Wein ist vom 17.-19. März 2019 in Düsseldorf

Vor Beginn jeder Messe fragen Presse und Besucher immer nach „den“ Trends für das neue Jahr – auch jetzt, kurz vor der ProWein 2019, ist das wieder der Fall. Aber wird die Düsseldorfer „Weltleitmesse für Wein“ ihrem selbst gegebenen Anspruch überhaupt noch gerecht? Werden die Trends vielleicht woanders gemacht und hier in Deutschland hechelt man… Details...

Kommentar vom 28. September 2018: Blockchain + Weinbranche = Igittigitt, oder warum es noch dauert, bis die digitale Revolution bei Weingütern ankommt

die weinräte  waren letzte Woche mit ihrem Geschäftsmodell – einer extensiven Unternehmensberatung ausschließlich für Weinerzeuger – im Halbfinale des Hessischen Gründerpreises 2018. Der inspirierende Drive und die Innovationskraft aus anderen Branchen findet man in der deutschen Weinindustrie kaum. Die Offenlegung und Nachvollziehbarkeit von Geschäftsmodellen/Produkten z.B. via Blockchain, ist für Nicht-Wein-Startups „normal“. Digitalisierung findet bei Weingütern… Details...

Kommentar vom 14. August 2018: Liebe Winzer, bitte mehr zocken! Dürresommer & Weinlese 2018 aus betriebswirtschaftlicher Sicht

Ob der 2018er Wein das Zeug zum Jahrhundertjahrgang hat, wird der Witterungsverlauf der nächsten Wochen zeigen. Insbesondere die Rotweine könnten qualitativ hervorragend werden. Betriebswirtschaftlich liegen die strategischen Implikationen der Weinernten 2017 und 2018 aber schon jetzt auf der Hand: Mehr zocken! Oder eleganter ausgedrückt: Mehr strategisches Denken in Zeiten des Klimawandels! Details...
1 2