Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/5/d533844335/htdocs/dieweinraete.de/wp-content/themes/custom/src/WeinUndRat/Objects/Post.php on line 19

ONLINE-SEMINAR: Crashkurs familieninterne Betriebsnachfolge

Ein großes Thema, aber wo anfangen? Bei diesem Hofübergabe-Seminar geht es darum einen Überblick zu geben, was bei den Schritten der Nachfolgeplanung zu beachten ist. Außerdem berichtet Natascha Popp von Erfahrungen aus der Praxis: Welche zeitliche Reihenfolge ist bei der Hofübergabe sinnvoll? Welche rechtlichen Eckpunkte gilt es zu berücksichtigen? Wie wird die Vermögenssicherung für Jung und Alt sichergestellt? Welche Rechtsformen gibt es? Wie Generationskonflikte überwinden?… dazu gibt es Tipps für die richtige Gesprächsführung mit den Eltern und wo man sich Unterstützung dafür holen kann. Insbesondere innerhalb der Familie ist es wichtig, dass die Kompetenzen von Anfang an klar geregelt werden. Um Streitigkeiten vorzubeugen, ist es zu empfehlen schriftlich einen Zeitplan für die schrittweise Übergabe des Betriebes auszuarbeiten. Dafür sollten beide Parteien offen über die Erwartungen, Bedürfnisse und Pläne sprechen um dieses bei  der Übergaberegelung zu berücksichtigen.

Hohe Anforderungen an die junge Generation

Für manche Winzer ist eine Betriebsübergabe nur erfolgreich, wenn das Unternehmen in Familienhand bleibt. Doch wo früher die Kinder meist selbstverständlich dem Traditionsgedanken gefolgt sind, wird heute der Entschluss kritisch abgewägt. Im 21. Jahrhundert stehen der jungen Generation alle Türen und Tore offen um seinen persönlichen Traumberuf zu finden, ob durch ein Maschinenbaustudium, eine Banklehre oder ein längerer Aufenthalt im Ausland.  Und das ist auch wichtig, denn die Praxis zeigt, dass Jungwinzer nur den elterlichen Betrieb übernehmen sollten, wenn sie mindestens so gut geeignet sind den Betrieb zu leiten wie ein Externer. Ist dies nicht der Fall, so ist ein externer Nachfolger für den langfristigen Erfolg und dadurch der Erhalt des Betriebes sinnvoller. Die Erfahrung zeigt, dass es heutzutage nicht mehr genügt nur guten Wein zu machen, man muss ihn auch verkaufen können, und zwar zu einem angemessenen Preis, der über die Kostendeckung hinaus, auch noch den Lohnanspruch und einen Gewinn erwirtschaftet. Weitere Informationen und Tipps für das eigene Geschäftsmodell gibt es im Online-Seminar Erfolgsfaktor Geschäftsmodell – Wie finde ich das richtige Konzept?

Natascha Popp ist Geschäftsführende Gesellschafterin der weinräte und Expertin für Business-Pläne, Übergabemodelle und begleitet seit vielen Jahren familieninterne Hofübergaben.

Veranstaltungsübersicht:

Art: Online-Seminar über ZOOM

Datum: Dienstag 24.11.2020 oder Freitag 15.01.2021

Uhrzeit: jeweils 15.00 – 17.00 Uhr

Kosten: 49,00 € zzgl. MwSt. (Teilnahme inkl. Handbuch)

Referentin: Natascha Popp

Anmeldung: per E-Mail an info@dieweinraete.de , bitte Rechnungsadresse und gewünschtes Datum angeben.

 

Die Teilnehmer erhalten im Nachgang des Seminars das HANDBUCH ‘Crashkurs Familieninterne Betriebsnachfolge’ als PDF zum Nachlesen.